GNSS-Tests gemäß der ETSI EN303-413

Funktionalität wird durch zwei Tests sichergestellt:

  • Test der Selektivität des angrenzenden Frequenzbandes 
  •  Störemissionstest 

ETSI hat eine Norm EN303-413 für Endbenutzergeräte mit GNSS-Funktionalität (GPS/GLONASS/BEIDOU) herausgegeben. Diese Norm ist zu einer CE RED-Anforderung geworden. Verkotan bietet GNSS-Tests gemäß der Norm ETSI EN303-413 an.

Mit diesem Test soll sichergestellt werden, dass die GNSS-Funktionalität die Mindestanforderungen an die Interferenztoleranz erfüllt. Typische Störquellen sind die Funkgeräte, die benachbarte Frequenzbänder verwenden.

Kontaktieren Sie uns und fordern Sie ein Angebot an

Andere GNSS-Testmöglichkeiten

  • Over The Air (OTA) unterstütztes GNSS-Testen

Als von der CTIA autorisiertes Testlabor gehört das Testen von Assisted GNSS PTCRB zum Akkreditierungsumfang von Verkotan. Unser Spirent-Testsystem unterstützt GPS-Unterstützungsdaten über 2G, 3G und 4G. Es kann auch für maßgeschneiderte A-GNNS-Tests verwendet werden. Wir bieten auch Testservices für GLONASS- und BEIDOU-Satellitensysteme an.

  • GPS-Antennenmuster-Test

Unser OTA-Testsystem liefert mithilfe der Durchführungsmethode ein genaues 3D-Bild des GNSS-Antennenmusters. Zusätzlich können wir das Antennenmuster ohne Verkabelung mit dem Carrier-to-Noise-Density-Ratio (CNO) messen. Die Messungen werden normalerweise im freien Raum durchgeführt. Wir können aber auch Hand-, Kopf- und Körperphantome oder sogar reale Personen verwenden, um zu sehen, wie sich Ihr Produkt in realistischen, unterschiedlichen Anwendungsfällen verhält.

  • • Einzigartiger GPS-Luftleistungstest

Testen Sie die volle GPS-Leistung Ihres Geräts mit einer Antenne in einer kontrollierten Laborumgebung. Wir haben eine völlig neue Methode entwickelt, um die volle GPS-Leistung Ihrer Geräte mit einer Antenne zu testen. Mit unserem einzigartigen GPS-Luftleistungstest können Sie die GPS-Luftleistung Ihres Geräts in jeder gewünschten Umgebung testen – zum Beispiel auf den Straßen von Barcelona, auf Ihrer bevorzugten Joggingroute im Park oder sogar im Grand Canyon.

GNSS Raytracing Channel-Model

In Zusammenarbeit mit der University of Oulu haben wir das Verhalten von GNSS-Signalen in städtischen Umgebungen untersucht. Reflexionen von Gebäuden erschweren die genaue Positionierung von GNSS-Empfängern. 

Wir haben Satellitensignale im Video visualisiert. Die weißen Punkte mit den Zahlen sind simulierte Satelliten. Die grünen Farben sind rechtsgängige Zirkularpolarisationen und die roten Farben sind linksgängige Zirkularpolarisationen. Die gelben Farben sind eine Mischung aus RHCP und LHCP. Die Größe der Punkte repräsentiert die Signalstärke. 

Kontaktieren Sie unsere Experten
Sehen Sie sich unser 360°-Video an!

Sie möchten mehr erfahren?

Kontaktieren Sie unseren Verkauf!

Wir freuen uns, über Ihre Bedürfnisse zu erfahren und arbeiten Lösungen aus, mit denen wir Ihnen helfen können.

Arto Salo
Sales & Marketing Manager

E-mail